Sprachen

×

Statusmeldung

Locating you...

Perspirex – Antitranspirant. Vier Produkte gegen übermässiges Schwitzen

Perspirex – Antitranspirant. Vier Produkte gegen übermässiges Schwitzen

Produkt-Porträt

Antitranspirantien sind für viele Menschen die bessere Wahl als ein Deo. Denn sie überdecken nicht nur den Schweissgeruch, sie verringern auch die Schweissbildung. Wichtig ist allerdings die richtige Anwendung. Die Iromedica AG St. Gallen bringt jetzt unter dem Markennamen Perspirex vier neue Produkte auf den Markt: Perspirex Comfort, Perspirex Original, Perspirex Strong sowie Perspirex Lotion. Letztere wird an Händen und Füssen angewandt, die drei anderen Produkte sind roll-ons für die Anwendung unter den Achseln.

Hauptwirkstoff ist in allen vier Produkten Aluminiumchlorid-Hexahydrat. Das Aluminiumsalz verbindet sich nach dem Auftragen mit Wasser in den Schweissdrüsen. Es bildet sich ein Pfropfen, sodass der Schweiss nicht mehr an die Hautoberfläche gelangen kann. Der Pfropfen löst sich innerhalb von 3–5 Tagen mit der normalen Absonderung von Hautschuppen auf.

Gewusst wie

Doch viele Menschen machen beim Gebrauch einen Fehler, der gerade diese Eigenschaft aufhebt – nämlich das Produkt morgens anzuwenden. Die Wirkstoffe des Antitranspirants müssen erst in die Schweissdrüsen eindringen. Antitranspirante entfalten deshalb ihre volle Wirkung am besten, wenn sie vor dem Schlafengehen aufgetragen werden. Die Wirkstoffe brauchen Zeit, vollständig in den Körper einzudringen und die Schweissdrüsen zu schliessen. Eine Nacht ist für diesen Prozess eine ideale Zeitspanne.

Wer das Antitranspirant morgens aufträgt, erreicht diesen Effekt nicht, denn sobald man zu schwitzen anfängt, spült der Schweiss die speziellen Substanzen weg, noch bevor das Produkt richtig wirkt. Somit ist die schweisshemmende Eigenschaft des Antitranspirants aufgehoben, Schweissgeruch sowie Schweissflecken sind die Folge.

Das heisst aber nicht, dass man auf die morgendliche Dusche verzichten muss. Denn die Wirkstoffe des am Abend aufgetragenen Antitranspirants sind morgens eingezogen.

Perspirex enthält einen Hautpflegekomplex, der nicht nur Feuchtigkeit spendet, sondern auch vor möglichen Hautirritationen schützt.

Aluminiumsalze – Fluch oder Segen?

Über die Gefährlichkeit von Aluminiumsalzen wird in der Öffentlichkeit immer wieder heftig diskutiert, da sie im Verdacht stehen, Brustkrebs zu verursachen bzw. Alzheimer zu begünstigen. Die Datenlage über die Aufnahme und Wirkung von Aluminium aus kosmetischen Mitteln über die Haut ist eher mager. Der unabhängige wissenschaftliche Ausschuss „Verbrauchersicherheit“ der EU, das Scientific Committee on Consumer Safety (SCCS), stellte letztmals in einer im April 2014 veröffentlichten Bewertung fest: „Dass von den bei Gebrauch kosmetischer Mittel erreichten Aluminiumwerten eine krebserregende Wirkung ausgeht, ist unwahrscheinlich.“ Auch die jüngste umfassende Studie über die Auswirkungen von Aluminiumsalzen auf die Gesundheit aus dem Jahr 2017 zeigt, dass die Verwendung dieser Produkte sicher ist.

Weitere Tipps für die Anwendung

Die Haut immer sanft, aber effektiv reinigen, so dass die Poren und Ausgangskanäle der Schweissdrüsen möglichst frei von Talg, Fetten und anderen Rückständen wie zum Beispiel losen Hautschuppen sind. Nach der Reinigung die betroffene Hautpartie unbedingt vollständig trocknen lassen, bevor das Antitranspirant aufgetragen wird. Dabei starkes Rubbeln mit einem Handtuch vermeiden, da dies zu mikroskopisch kleinen Reizungen oder Verletzung der Hautoberfläche führt. Besser ist es, die Haut mit dem Handtuch trocken zu tupfen.

Inhaltsstoffe: Aluminium, Alkohol und Pflegekomplexe

Perspirex Strong (20 ml) kostet 24.80 CHF, Perspirex Comfort (20 ml) 22.80 CHF, Perspirex Original (20 ml) 22.80 CHF und Perpirex Lotion (100 ml) 26.60 CHF.

Exklusiv erhältlich in Ihrer Apotheke oder Drogerie.

Weitere Informationen: www.perspirex.ch

Quelle: Iromedica AG